Die Koordination der gesamten palliativen Versorgung wird von Eberswalde für die beiden Landkreise Barnim & Uckermark organisiert.


Das bedeutet:

  • die Anfrage der Krankenhäuser und Hausärzte, schwerkranke Patienten in die Versorgung aufzunehmen
  • die kooperierenden Partner (Ärzte/Pflegedienste) informieren  und anfragen, ob sie die Versorgung zurzeit gewährleisten können; ein zeitnaher Hausbesuch bei Ihnen wird organisiert
  • im Erstgespräch über alle Wünsche, Vorstellungen und Probleme sprechen
  • der bei Ihnen ausliegende Notfallplan mit entsprechenden Notfallmedikamenten wird Ihnen und Ihren Angehörigen erklärt
  • im Akutfall kann der Palliativdienst zu jeder Tag-und Nachtzeit angerufen werden
  • Vermittlung des ambulanten Hospizdienstes und anderer Dienstleister